Wird der Lockdown gelockert?

Dann sind Forschungstage ab März wieder möglich...

Tage
Stunden
Minuten

Bis zum Saisonstart

Werde Mitglied im Alpenarena Gesundheitsinstitut...

…und unterstütze auch die Sportakademie.
1 Mitgliedsbeitrag = 2 Förder-Mitgliedschaften

1. Wähle deine Förder-Mitgliedschaft aus

2. Bezahle den Beitrag bequem mit Kreditkarte oder PayPal

3. DEIN persönlicher QR-Code wird erstellt und dir zugesendet. Dieser Code gilt als Bestätigung für DEINE gültige Mitgliedschaft.

4. Komm vorbei hole dir DEINE Mitgliederkarte ab

SINGLE

Jahres-Fördermitgliedschaft
für Einzelpersonen
20
00
pro Jahr
  • Pro Person
  • Teilnahme am Gesundheits-Forschungsprojekt
  • Tolle Vergünstigungen
  • Mitgliederkarte als QR-Code
1 Jahr

FAMILIE

Jahres-Fördermitgliedschaft
für Familien
30
00
pro Jahr
  • Pro Familie
  • Teilnahme am Gesundheits-Forschungsprojekt
  • Tolle Vergünstigungen
  • Mitgliederkarte als QR-Code
1 Jahr





"GESUNDHEIT ist nicht alles, aber ohne GESUNDHEIT ist alles nichts."

unser Idealismus - unsere Idee - unsere Vision

Die gemeinnützige Tätigkeit des Gesundheitsinstituts ist nicht auf Gesinn ausgerichtet und hat folgenden ideellen Zweck:

Bildungsveranstaltungen sollen das Wissen
zum Thema ganzheitlicher Gesundheitspflege vermitteln.
Der Verein vertritt die gemeinsamen Interessen der Mitglieder
und wirkt bei öffentlichen Anlässen mit.

Förderung, Ausübung und Erhaltung der nachhaltigen und ganzheitlichen Gesundheitspflege

Unter diesen Vereinsaspekten soll auch die Gesundheitspflege durch den Genuss am Leben erforscht, gefördert und bewahrt werden.

Die Gesellschaft darf auf die Möglichkeiten einer lebensbejahenden, unserer Biologie, unserem Geist und den jeweiligen Neigungen
und kulturellen Vorstellungen entsprechenden Lebensweise aufmerksam gemacht und dazu hingeführt werden.

Der Verein setzt sich im Wesentlichen für die Forschung, Bildung und Förderung der nachhaltigen und ganzheitlichen Gesundheitspflege ein.

Die Forschungsergebnisse (Erlangung neuer nachvollziehbarer Erkenntnisse) aus den Erlebnissen und Erfahrungen sollen allen Interessierten zur Verfügung gestellt werden.

Gesundheits-Forschungs­projekt "Aktiv sein & Alpenluft schnuppern"

Alpenarena Sportakademie

Es gibt verschiedene Fragestellungen und Gesundheits-Themen, die erforscht werden.
Ziel ist es, mit diesem Gesundheits-Forschungsprojekt
neue, nachvollziehbare und nützliche Erkenntnisse zu erlangen. 

Es soll herausgefunden werden, wie sich die verschiedenen Regelungen
und Maßnahmen auf die Teilnehmer auswirken und wie sinnvoll diese sind.

Im Fall der Maskenpflicht soll erforscht werden, in wieweit sie gesund ist oder nicht.
Auch andere Maßnahmen und Empfehlungen verschiedener Institutionen
werden unter die Lupe genommen
und durch Befragungen, Messungen und Erfahrungsberichte dokumentiert.

Die Teilnehmer dürfen eigenverantwortlich handeln
und schließlich mitteilen, wie sie sich dabei fühlen.

Diese Fragen - und noch vielen mehr - beschäftigen uns:

Haben Regierungsmaßnahmen glaubwürdig Auswirkungen auf das respektvolle, freie, freudvolle und harmonische Zusammenleben? Auf das Wohlbefinden, die Lebensqualität, das körperliche Befinden und die allgemeine Gesundheit?

Wird die Lebensqualität verbessert, wenn ich mich an die Regierungsmaßnahmen und/oder an die Verhaltensempfehlungen anderer Institutionen halte?

Und/oder wo liegt der Unterschied bzw. wie verändert sich meine körperliche und seelische Gesundheit, wenn ich eigenverantwortungsvoll, sensibel, angstfrei, vertrauensvoll, stressfrei und harmonisch mit diesen oder neuen Situationen umgehe?

Was wäre wenn...

...aus deinem geplanten Urlaub eine Teilnahme am Forschungsprojekt wird, an dem du SELBST-bestimmt und FREI mitwirken kannst?

...Reiseeinschränkungen, Quarantäne etc. DIR NICHTS anhaben können und DU schöne und gesundheitspflegende Tage am Hochhäderich erleben kannst?

...dir das Alpenarena Gesundheitsinstitut für die Teilnahme am Forschungsprojekt einen Passierschein für den ungehinderten Grenzübertritt ausstellt?

Das ist Neu...

...Das ganze Skigebiet ist für Teilnehmer vom Gesundheits-Forschungsprojekt „Aktiv sein & Alpenluft schnuppern“ geöffnet.

...Parallel zum Hotelbetrieb vom Almhotel (derzeit nur für geschäftliche Reisen und ohne Verpflegung offen) findet nun Forschung statt und das Hotel stellt den beiden daran beteiligten Vereinen für dieses gesundheitsförderliche Projekt das Haus samt Infrastruktur zur Verfügung.

Alle Mitglieder vom Alpenarena Gesundheitsinstitut und von der Alpenarena Sportakademie dürfen am Gesundheits-Forschungsprojekt teilnehmen.





Werde jetzt Mitglied & unterstütze das Gesundheitspflege-Forschungsprojekt!

Energetische Zellanalyse

Zellenergie bedeutet Lebensenergie. Klingt einfach und ist es auch.

Diese Messmethode beinhaltet Lebensinformatik, Elektrotechnik und hochtechnologische Forschungsprojekte sowie Daten anderer Wissenschaften.

Messungen

Gesundheitsförderliche Messungen sind ab Mitte Jänner 2021 im Gesundheitsinstitut möglich. Dazu zählen:
- COV-Antigen-Schnelltest,
- verschiedene Messungen (Blutdruck, Blutzucker, Laktatmessungen)

NEU ist auch die energetische Zellanalyse
Termine bitte vereinbaren.

Fragebogen

In Kürze gibt es Fragebögen zu verschiedenen Gesundheitsthemen online. Alle Forschungsteilnehmer vom Gesundheitspflege-Forschungsprojekt "Aktiv sein & Alpenluft schnuppern" dürfen daran teilnehmen.

Weitere Informationen folgen...

Gesundheits-Check-Workshop

für Vereinsmitglieder.....
Bei Interesse bitte bei Isolde melden.

Schneeschuh-wanderung

natürlich mit Abstand... und nur für Vereinsmitglieder....
Bei Interesse bitte bei Isolde melden

Up to Date

Im Mitglieder-Login finden Sie die Ergebnisse der Auswertungen vom Forschungsprojekt. Specials, Events, Ausbildungen uvm.!

Sponsoren, Gönner & Förder-Partner

Habt Ihr vielleicht Fragen? Hier sind die Antworten - für jeden leicht verständlich...

Natürlich gelten für die Projekte besondere Voraussetzungen, so muss etwa weiter auf Hygiene & Mindestabstand geachtet werden. Das Einhalten der von den Teilnehmern SELBSTbestimmten und EIGENverantwortlichen Verhaltensregeln sowie der Fragebogen sind zwei wichtige Bestandteile für die Durchführung dieses Projektes. 

Die Teilnehmer halten sich möglichst an den 1 Meter-Mindest-Abstand, benutzen Desinfektions-Stationen und achten auf einander – darauf legen wir dennoch großen Wert.

Ein Forscher oder eine Forscherin ist so etwas wie ein Detektiv. Das Ziel beim Forschen ist: Man will Antworten auf bestimmte Fragen finden. Forschung bedeutet Fragen beantworten. Um Fragen zu beantworten, braucht man Informationen. Manchmal sucht man lange nach den Informationen. 

Ich brauche Informationen, damit ich meine Fragen beantworten kann.
Wie kann ich Informationen bekommen? Ich kann zum Beispiel etwas beobachten. Ich kann auch Dinge erfragen oder messen. Beobachten, Erfragen und Messen sind Forschungs-Methoden.

Das Ziel beim Forschen ist: Man will Antworten auf bestimmte Fragen finden. Forschung bedeutet Fragen beantworten. Um Fragen zu beantworten, braucht man Informationen. Manchmal muss man lange nach den Informationen suchen.

Jede und jeder kann forschen und jeder kann mitmachen. Menschen können verschiedene Aufgaben beim Forschen haben. So könnt ihr als Vereinsmitglieder mitmachen und das Gesundheitspflege-Forschungsprojekt tatkräftig unterstützen: 

– Fragen stellen
– über Fragen nachdenken
– mit anderen reden und so Erfahrungsberichte sammeln

Forschen kann viel Spaß machen! Wenn wir gemeinsam forschen, wollen wir etwas verändern!


Beim Forschen soll ich auf bestimmte Dinge achten. Keinem soll es schlecht gehen. Die Forschung soll keiner Person schaden! Deshalb gibt es diese Regeln für das Forschen mit anderen Menschen:

Die anderen Menschen wissen, worum es geht. Ich informiere die Menschen darüber. Die Menschen dürfen freiwillig bei der Forschung mitmachen. 

Als Forscher oder Forscherin achte ich auf diese Dinge: Ich sammle viele Informationen über Menschen. Die persönlichen Informationen von Anderen gebe ich nicht weiter. Ich sage nicht die echten Namen der Menschen. Ich gehe gut mit anderen Menschen um. Ich achte und respektiere alle Menschen und bin ehrlich zu anderen.

Ich sammle unterschiedliche Informationen und benutze verschiedene Forschungs-Methoden. Ich beschreibe genau, was ich beim Forschen gemacht habe, auch schummle ich nicht. 

Wir freuen uns auf dich!

Presse

Bei Presseanfragen richten Sie sich bitte an unser Pressebüro unter der Nummer: 0043 660 10 80 009